Laser ist ein Kunstwort, das in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts entwickelt wurde. Die Abkürzung Laser steht für den englischen Ausdruck light amplification by stimulated emission of radiation, also Lichtverstärkung durch stimulierte Strahlungsfreisetzung.

Entsprechend der erzeugten Wellenlänge wirken unsere Lasergeräte auf verschiedene Gewebestrukturen:

  • Der Alexandrit-Laser wird zur Enthaarung eingesetzt.
  • Der CO2-Laser/fraxionierter CO2-Laser ist gut geeignet u.a. zur Entfernung von bestimmten Arten von hellem Hautkrebs, Warzen, gutartigen Hautveränderungen, zur Behandlung von atrophen/hypertrophen Narben und Falten.
  • Der Erbium:YAG-Laser ist u.a. gut geeignet zur Entfernung von bestimmten Arten von hellem Hautkrebs, Warzen, gutartigen Hautveränderungen und zur Behandlung von hypertrophen Narben.
  • Der KTP-Laser ist gut geeignet zur Entfernung von erweiterten roten Äderchen, Feuermalen und Blutschwämmen.
  • Der Neodym:YAG-Laser ist gut geeignet zur Entfernung von erweiterten blauen Äderchen, Besenreiservarizen, Feuermalen, Blutschwämmen und dunklen Tätowierungen.
  • Der Dioden-Laser 808 nm wird zur Enthaarung eingesetzt.
  • Der Dioden-Laser, der Laserstrahlung von 1064 nm emittiert, kommt beim Nagelpilz zur Anwendung.
  • Der Rubin-Laser entfernt bräunliche Flecken und dunkle Tätowierungen.
  • 308 nm Excimer wird u.a. bei Psoriasis (Schuppenflechte), Vitiligo (Weißfleckenkrankheit), kreisrundem Haarausfall und Ekzemen eingesetzt.
  • Das IPL (Blitzlampen)-System ist u.a. gut geeignet zur Entfernung von flächigen Rötungen (insbesondere bei Rosacea), erweiterten roten Äderchen, Feuermalen und Blutschwämmen.
308 nm Excimer