Viruswarzen kommen meist bei Kindern und Jugendlichen, durchaus auch bei Erwachsenen, an Händen und Füßen vor, seltener an anderen Stellen. Die gutartigen „Wucherungen“ heilen zwar prinzipiell spontan ab, sind aber oft extrem hartnäckig und widerstehen dann sämtlichen Behandlungsversuchen. Wir haben in der Warzensprechstunde der Praxis ein Kombinationskonzept, bestehend aus Laser-Behandlung, wassergefiltertem Infrarotlicht (wIRA) und äußerlicher Warzenbehandlung entwickelt. Dabei kann im Allgemeinen sehr zuverlässig eine komplette Abheilung erreicht werden.

  • Lasertherapie mit dem CO2- und Erbium:YAG-Laser
  • wIRA-Therapie (wassergefiltertes Infrarot A)
  • konventionelle Methoden

Warze